Café Eigenwillig im Wasserturm St. Tönis

Für die Tönisvorster bedeutet er Unabhängigkeit und Eigenständigkeit. Uns zeigt sich der Wasserturmals achtgeschossiger, oktogonaler Backsteinbaumit einem krönenden Abschluss-Sims über zweiweiteren, abgesetzten Dach-Geschossen. Die Grundsteinlegung zu diesem technischen Denkmal wurde am 12. Juli 1929 gelegt. Seine Arbeit konnte der 46 Meter hohe Turm mit einem Hochbehälter für 250 Kubikmeter Wasser schon am 5.November 1929 aufnehmen. […]

Eintrag anzeigen

Café Eigenwillig im Wasserturm St. Tönis

Café

Für die Tönisvorster bedeutet er Unabhängigkeit und Eigenständigkeit. Uns zeigt sich der Wasserturmals achtgeschossiger, oktogonaler Backsteinbaumit einem krönenden Abschluss-Sims über zweiweiteren, abgesetzten Dach-Geschossen.

Die Grundsteinlegung zu diesem technischen Denkmal wurde am 12. Juli 1929 gelegt. Seine Arbeit konnte der 46 Meter hohe Turm mit einem Hochbehälter für 250 Kubikmeter Wasser schon am 5.November 1929 aufnehmen. 1999 ging der Wasserturm in Rente, fünf Jahre später als gewollt.

Heute beherbergt der historische St. Töniser Wasserturm das Café Eigenwillig:

» Ein Kaffee gehört nicht auf die Straße, sondern in feines Porzellan.  Er gehört nicht schnell und unachtsam getrunken,  sondern in Stilvoller Atmosphäre genossen. «

Dabei kann ein guter Morgen den ganzen Tag dauern. Was gibt es Schöneres, als in einer neuen, gemütlichen Atmosphäre den Tag zu genießen. Die Augen halb geschlossen zu halten und sich innerlich von den Bildern des Tages leiten zu lassen, sich zusammenfinden und    vieles verwandeln sich wie in einem Traum. Dabei lässt man sich wohlschmeckende Speisen und selbst gebackenen Kuchen auf der Zunge   zergehen. Denn die Qualität unserer Speisen entsteht nicht nur durch die Verwendung von frischen Produkten aus der Umgebung, sondern auch durch die Liebe zum Detail.

www.cafe-eigenwillig.de

 

 

Café Eigenwillig im Wasserturm St. Tönis
Am Wasserturm 54
47918 Tönisvorst
Kreis Viersen

Telefon:02151 93 16 677
http://www.cafe-eigenwillig.de

Karte & Anreise

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Der Niederrhein ist bekannt für seine Rad- und Wanderwege und bietet mit gleich zwei Naturparken besondere Natur.

Verbinden Sie Ihren kulinarischen oder kulturellen Besuch am Niederrhein mit einer Rad- oder Wandertour in der Region und entdecken dabei die Schönheiten der Natur.

Quelle / Organisation:
Markus Hergett, Apfelstadt Tönisvorst
Datensatz-ID (oa):
24062656
Zuletzt geändert:
24.02.2024