Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Evangelische Kirche Voerde (Infotafel des Voerder Geschichtspfades)

Gegen Ende des 16. Jh.s setzte sich der erste Herr von Syberg auf Haus Voerde, ein Anhänger der Reformation, sehr für den neuen Glauben in Voerde und Götterswickerhamm ein. Die Voerder hatten jedoch noch keine eigene Kirche, so dass die Gottesdienste in Haus Voerde abgehalten wurden. Erst im Jahre 1704 ließ Genoveva Maria von Syberg […]

Einträge anzeigen

Evangelische Kirche Voerde (Infotafel des Voerder Geschichtspfades)

Kirchen & Klöster

Gegen Ende des 16. Jh.s setzte sich der erste Herr von Syberg auf Haus Voerde, ein Anhänger der Reformation, sehr für den neuen Glauben in Voerde und Götterswickerhamm ein. Die Voerder hatten jedoch noch keine eigene Kirche, so dass die Gottesdienste in Haus Voerde abgehalten wurden. Erst im Jahre 1704 ließ Genoveva Maria von Syberg für die inzwischen reformierte Gemeinde eine eigene Kapelle mit Predigerwohnung bauen. Ihr südlicher Teil diente als Kirche mit Totenkeller, der nördliche Teil als Wohnung des Predigers.

Unterhalb der Kapelle, an der alten Landstraße von Duisburg nach Wesel, wurde bald ein Schulgebäude errichtet. Es wurde Mitte des 19. Jahrhunderts wieder abgerissen und die Schule aufgelöst. Siehe auch Chronik der Kirchengemeinde zu Voerde Stockum sowie den Kirchenführer des Fördervereins der Kirche Voerde e. V..Auch eine Kirche ist gegen Unwetter nicht gefeit. Durch einen Blitzschlag brannte die Kapelle 1854 vollständig ab. Auf den Grundmauern wurde 1859 die Kirche in ihrer jetzigen Gestalt aufgebaut und die erste Glocke eingesetzt. Die Kirche wurde als Saalkirche mit dreiseitigem Schluss errichtet. In die Außenwände mit breiten Lisenen und Spitzbogenfriesen kamen schlichte schmale, hohe Fenster mit Spitzbogen. 1862/63 wurde das Pfarrhaus errichtet und steht – wie die Kirche heute – unter Denkmalschutz.Die große Eiche vor der Kirche wurde 1871 zum Ende des deutsch-französischen Krieges als Friedenseiche gepflanzt: die alte Linde auf dem Kirchhof steht bereits seit 1861.

Der anliegende Friedhof wurde 1754 erstmals belegt und 1888 mit Mauer und schmiedeeisernem Zaun eingefriedet. Nach Auflösung der Privatfriedhöfe der Herrenhäuser Haus Ahr (Familien Tendering) und Haus Voerde (Freifrau von Wittenhorst-Sonsfeld) und Haus Mehrum (Familien von Plettenberg) wurden einige besondere Grabmale auf diesen Friedhof überführt: Drei Grabmale aus Eisenguß der Familien Tendering (Haus Ahr) und Wittenhorst-Sonsfeld (Haus Voerde), außerdem Gräber der Edelleute von Plettenberg von Haus Mehrum.

Im März 1945 wurde die Kirche durch Artilleriebeschuss schwer beschädigt. Erst 1956/57 war die Gemeinde in der Lage, diese Schäden endgültig zu beseitigen. Lediglich das Rundfenster aus dem Jahr 1935 hatte den Krieg überstanden.Die Saalkirche wurde am 19.02.1988 in die Denkmalliste eingetragen.

 

Dieser Standort ist Teil des Geschichtspfades des Heimatvereins Voerde. Mit seinem historischen Geschichtspfad möchte der Heimatverein allen Besuchern und Bürgern der Stadt Voerde die verborgenen Schätze und die historischen Zusammenhänge vor Ort sichtbar machen. Entlang des Pfades weisen an 30 Standorten gut sichtbare Infotafeln auf die geschichtlich interessanten Punkte im näheren Umfeld hin. Dies ist Standort 26.

Evangelische Kirche Voerde (Infotafel des Voerder Geschichtspfades)
Frankfurter Straße 355
46562 Voerde
Kreis Wesel

http://www.hv-voerde.de/standort-26-evangelische-kirche-gruenstrasse/

Karte & Anreise

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Parkplätze in Voerde

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

eBike Ladestationen in Voerde

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Übernachten

Baumeistershof Johannes Heckes

Voerde

Ferienwohnung Am Deich

Voerde

Ferienwohnung van der Velden

Voerde

Ferienwohnung Moree

Voerde

Landgasthof Schänzer

Voerde

Ferienwohnung Hüsken

Voerde

Ferienwohnung Wölke

Voerde

Hotel Niederrhein

Voerde

Ferienwohnung Landhaus Bauer

Voerde

Der Niederrhein ist bekannt für seine Rad- und Wanderwege und bietet mit gleich zwei Naturparken besondere Natur.

Verbinden Sie Ihren kulinarischen oder kulturellen Besuch am Niederrhein mit einer Rad- oder Wandertour in der Region und entdecken dabei die Schönheiten der Natur.

Lizenz:
cc_by-sa
Quelle / Organisation:
Verein für Heimatpflege und Verkehr Voerde (Niederrhein) e. V.
Datensatz-ID (eT4):
p_100100362
Zuletzt geändert:
17.04.2024