Marienbasilika

Im Jahr 1923 wurde die Wallfahrtskirche in Kevelaer zur Päpstlichen Basilika erhoben. Erbaut wurde sie von 1858 bis 1864.

Einträge anzeigen

Marienbasilika

Kirchen & Klöster

Besonders eindrucksvoll sind die prächtigen Malereien im Innenraum. Sie stammen von Friedrich Stummel und seinem Atelier, sowie von seinen Schülern Heinrich Holtmann und Karl Wenzel.Die drei Bronze-Portale wurden von dem deutschen Bildhauer Bert Gerresheim gestaltet. Ebenso die beeindruckende große Apokalypse über dem Haupteingang.

Ein besonderes Erlebnis sind die Gottesdienste in der Marienbasilika. Hier finden beeindruckende Hochämter mit Unterstützung verschiedenster Chöre, Ensembles und Orchester der Basilikamusik statt. Herausragend und besonders erwähnenswert ist die Orgel der Basilika. Mit 135 Registern ist sie die größte deutsch-romantische Orgel der Welt. Faszinierend sind die unterschiedlichen Größen der Orgelpfeifen. Die kleinsten Pfeifen messen gerade mal zehn Zentimeter, die Größten erreichen eine Höhe von 14 Metern. Erbaut wurde die Orgel von 1905 bis 1907 von der Orgelbaufirma Seifert.  

 

Marienbasilika
Kapellenplatz
47623 Kevelaer
Kreis Kleve

https://www.kevelaer.de/tourismus/inhalt/marienbasilika/

Karte & Anreise

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Öffnungszeiten

Montag
08:00 - 18:30 Uhr
Dienstag
08:00 - 18:30 Uhr
Mittwoch
08:00 - 18:30 Uhr
Donnerstag
08:00 - 18:30 Uhr
Freitag
08:00 - 18:30 Uhr
Samstag
08:00 - 18:30 Uhr
Sonntag
08:00 - 18:30 Uhr

Übernachten

Wohnmobilstellplatz am Solegarten St. Jakob

Kevelaer

Alte Mühle Twisteden

Kevelaer

Hotel Klostergarten

Kevelaer

Hotel zur Brücke

Kevelaer

Hotel Klostergarten

Kevelaer

Hotel Goldener Löwe

Kevelaer

Der Niederrhein ist bekannt für seine Rad- und Wanderwege und bietet mit gleich zwei Naturparken besondere Natur.

Verbinden Sie Ihren kulinarischen oder kulturellen Besuch am Niederrhein mit einer Rad- oder Wandertour in der Region und entdecken dabei die Schönheiten der Natur.

Datensatz-ID (oa):
38209654
Zuletzt geändert:
30.05.2024