Schloss Ringenberg

Seit 2019 befindet sich das Schloss Ringenberg in einem Prozess der Selbstfindung und Neuausrichtung. Dank der Unterstützung des Landesprogramms "DRITTE ORTE - Häuser und Kultur" konnten wir im vergangenen Jahr Schwächen und Stärken der bisherigen Nutzung systematisch herausarbeiten und im Verbund der Kulturengagierten und Vereine vor Ort sowie der Region ein tragfähiges Konzept für die kommenden Jahre entwerfen .Wir befinden uns am Anfang eines vielversprechenden Weges, an dessen Ende eine kulturelle Mitte für unsere Stadt und ein zeitgemäßes Kunstzentrum für Nordrhein-Westfalen stehen soll.

Einträge anzeigen

Schloss Ringenberg

Burgen & Schlösser

Die erste urkundliche Erwähnung der um 1220 erbauten Burg Ringenberg stammt aus dem Jahr 1229. Von 1350 bis 1620 war Burg Ringenberg Verwaltungs- und Wehrburg der Grafen/ Herzöge von Kleve. Mitte des 15. Jahrhunderts fanden erhebliche Umbauten statt, die auch die Wehrhaftigkeit der Burg erhöhten. Im 30-jährigen Krieg wurde die Burg wechselweise von den Spaniern und den Niederländern besetzt und war in den Pestjahren 1637/38 bereits zerstört. 1648 erhielt Freiherr Alexander von Spaen das Anwesen als Anerkennung seiner Dienste für den Kurfürsten von Brandenburg als Lehen. Um 1650 ließ er sie als Wasserschloss im Stil des Niederländischen Barock wiederaufbauen. Die Wetterfahne gibt das Jahr 1661 als Fertigstellungsdatum an. Längst hat das ehemalige Wasserschloss zum wiederholten Male den Besitzer gewechselt, als es zum Ende des 2. Weltkrieges erhebliche Zerstörungen erlitt. 1989 ging es ins Eigentum der Stadt Hamminkeln über. Die Stadt Hamminkeln beherbergt das Standesamt im Schloss.

Seit 2019 befindet sich das Schloss Ringenberg in einem Prozess der Selbstfindung und Neuausrichtung. Dank der Unterstützung des Landesprogramms „DRITTE ORTE – Häuser und Kultur“ konnten wir im vergangenen Jahr Schwächen und Stärken der bisherigen Nutzung systematisch herausarbeiten und im Verbund der Kulturengagierten und Vereine vor Ort sowie der Region ein tragfähiges Konzept für die kommenden Jahre entwerfen .Wir befinden uns am Anfang eines vielversprechenden Weges, an dessen Ende eine kulturelle Mitte für unsere Stadt und ein zeitgemäßes Kunstzentrum für Nordrhein-Westfalen stehen soll.

Schloss Ringenberg
Schlossstraße 8
46499 Hamminkeln
Kreis Wesel

Telefon:02852 9 22 9
http://www.meinschlossringenberg.de

Karte & Anreise

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Parkplätze in Hamminkeln

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

eBike Ladestationen in Hamminkeln

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Übernachten

Ferien- und Erholungsgebiet Dingdener Heide, Hamminkeln

Hamminkeln

Campingplatz „Alte Nordbrocker Mühle“

Hamminkeln

Erholungsgebiet Dingdener Heide Paul Kathage & Co. KG

Hamminkeln

Pension Paus

Hamminkeln

Reit-, Tauch- und Fahrschule Gervershof

Hamminkeln

Hotel „Haus Elmer“ – Hotel und Restaurant GmbH

Hamminkeln

Landgasthof Majert

Hamminkeln

Ferienwohnung Baumeister

Hamminkeln

Ferienwohnung Mölls-Hüfing B

Hamminkeln

Ferienwohnung am Kappertsberg

Hamminkeln

Ferienwohnung an der Issel

Hamminkeln

Pension Paus

Hamminkeln

Wellness-Refugium-Niederrhein

Hamminkeln

Mühlenwohnung

Hamminkeln

Ferienhaus Heßelmann

Hamminkeln

Ferienwohnung Steines

Hamminkeln

Ferienwohnung Erich Wiltzer

Hamminkeln

Gasthof Buschmann

Hamminkeln

Kreativhof Lehmberg

Hamminkeln

Ferien mit Weitsicht

Hamminkeln

Ferienwohnung Mölls-Hüfing A

Hamminkeln

Land-Hotel „Zum Hasen-Hein“

Hamminkeln

Zur Nacht bei Hoffmann

Hamminkeln

Marienthaler Gasthof

Hamminkeln

Gasthof Kamps

Hamminkeln

Hotel „Hecheltjen’s Hof“

Hamminkeln

Rüdiger Mölls-Hüfing

Hamminkeln

Campingplatz „Alte Nordbrocker Mühle“

Hamminkeln

Erholungsgebiet Dingdener Heide

Hamminkeln

Kreativhof Lehmberg : Wohnen – Kunst – Natur

Hamminkeln

Der Niederrhein ist bekannt für seine Rad- und Wanderwege und bietet mit gleich zwei Naturparken besondere Natur.

Verbinden Sie Ihren kulinarischen oder kulturellen Besuch am Niederrhein mit einer Rad- oder Wandertour in der Region und entdecken dabei die Schönheiten der Natur.

Quelle / Organisation:
Backhaus, Stadt Hamminkeln
Datensatz-ID (oa):
11551599
Zuletzt geändert:
27.05.2024