Brachter Mühle

Brachter Mühle

Einträge anzeigen

Brachter Mühle

Historische Orte

Die Brachter Mühle wurde südlich des Ortskerns errichtet. Der alte Keilstein, der sich früher im Torbogen der Mühleinfahrt befand, trägt die Namen der Erbauer Johann Erckens und Josef Thoer sowie die Jahreszahl 1855. Am höchsten Punkt, misst die Mühle ca. 29m. An windstillen Tagen wurde die Mühle von einem „Dampflokmobil“ in Gang gesetzt, erst 1913 konnte sie auch elektrisch bedient werden.

Der Windmahlbetrieb lief bis 1925. Dann ging bei einem Sturm ein Flügel zu Bruch. Im selben Jahr wurde die Mühle gänzlich auf Elektroantrieb umgebaut, auch die Antriebselemente der Windräder, wie Stirnrad und Königswelle sowie der Mahlsteinantrieb wurden aus der Mühle entfernt. Später wurde auch die drehbare Haube durch ein einfaches Dach ausgetauscht. Im November 2003 wurde der „Trägerverein Heimatmuseum Brachter Mühle e. V.“ gegründet und betreibt seitdem den aufwendig restaurierten Bau. Die Brachter Mühle gilt heute nicht nur als Wahrzeichen und Museum, sondern auch als kultureller Treffpunkt für Ausstellungen. Zudem nutzt die Burggemeinde Brüggen das historische Gebäude als Trauort für standesamtliche Trauungen.

Brachter Mühle
Brüggener Str. 13
41379 Brüggen
Kreis Viersen

Karte & Anreise

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Übernachten

The Bridgge – Grand Boutique Hotel

Brüggen

The Bridgge Boutique Hotel

Brüggen

Der Niederrhein ist bekannt für seine Rad- und Wanderwege und bietet mit gleich zwei Naturparken besondere Natur.

Verbinden Sie Ihren kulinarischen oder kulturellen Besuch am Niederrhein mit einer Rad- oder Wandertour in der Region und entdecken dabei die Schönheiten der Natur.

Quelle / Organisation:
Anne Ingenrieth, Bewusst Brüggen
Datensatz-ID (oa):
803843171
Zuletzt geändert:
24.02.2024