Der Roßtorplatz

Das Roßtor ist das einzige erhaltene Stadttor von ehemals drei Toren der mittelalterlichen Befestigung der Stadt. Der Name Roßtor stammt von einer Rossmühle, die sich innerhalb der Stadtmauer in der Nähe des Tores befand. Auf dem Roßtorplatz finden das Jahr über viele auch überregional bekannte Veranstaltungen (z. B. der Schlemmermarkt mit der Verleihung der Schlemmerente) […]

Einträge anzeigen

Der Roßtorplatz

Historische Orte

Das Roßtor ist das einzige erhaltene Stadttor von ehemals drei Toren der mittelalterlichen Befestigung der Stadt. Der Name Roßtor stammt von einer Rossmühle, die sich innerhalb der Stadtmauer in der Nähe des Tores befand. Auf dem Roßtorplatz finden das Jahr über viele auch überregional bekannte Veranstaltungen (z. B. der Schlemmermarkt mit der Verleihung der Schlemmerente) statt. Mit den kleinen Geschäften und der Gastronomie ist er auf jeden Fall einen kleinen Spaziergang wert.

Das Alte Rathaus
Es wurde 1753 auf der Grundfläche des ehemaligen Amtshauses erbaut und im II. Weltkrieg zerstört. Nach dem Wiederaufbau (1950) diente das Gebäude bis 1987 als Rathaus. Heute befinden sich in dem Haus die Sitze verschiedener Firmen und Gastronomie.

Die Marktsäule mit Stadtwappen
Nahe des Alten Rathauses stehend symbolisiert sie das mittelalterliche Marktrecht der Stadt. Wassenberg besaß dieses Recht bereits 1273. Die Säule wurde 2003 wieder errichtet.

Selbst Geld herstellen
Vom Roßtor kommend befindet sich auf der linken Seite des Alten Rathauses eine kleine Gasse. Früher wurde diese „Löffelstraße“ genannt – wobei mit „Löffel“ ein Werkzeug bezeichnet wurde, das man für die Herstellung von Münzen benötigte. Dank des Stadtrechtes durften die Wassenberger ihr eigenes Geld prägen, was in der Löffelstraße geschah. Ein Relief an der Rathausmauer erinnert an die Wassenberger Münze.

„Geschichten vom Essen & Trinken“ rund um Wassenberg
Sauberes, gesundes Wasser war in früheren Zeiten keineswegs eine Selbstverständlichkeit. Das Wasser aus Brunnen und Gewässern war oft voller gesundheitsschädlicher Keime, die viele Krankheiten verursachten. Wenn es ging, tranken die Menschen kein Wasser, sondern Leichtbier oder verdünnten Wein, um sich so vor Krankheit zu schützen. Das älteste überlieferte Bierrezept ist ca. 5000 Jahre alt und stammt aus China. Auch die Ägypter ließen halbfertig gebackenes Brot mit Wasser vergären und bekamen so eine Art von Bier. Die vor rund 2500 Jahren in der Region lebenden Kelten kannten mehrere Biersorten, ein einfaches Gerstenbier und die Cervisia, ein Weizenbier mit Honig für die Wohlhabenderen.
In Wassenberg gab es einmal mehr als 40 Brauereien – und heute gibt es wieder die Tradition des Bierbrauens in Wassenberg.

Der Roßtorplatz
Roßtorplatz
41849 Wassenberg
Heinsberger Land

http://www.wassenberg.de

Karte & Anreise

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Parkplätze in Wassenberg

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

eBike Ladestationen in Wassenberg

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Übernachten

Ohlenforst „Vis à Vis“-Aparthotel

Wassenberg

Ferienwohnung „Casadimoma“

Wassenberg

Lucies Apartments

Wassenberg

Ferienhaus „Gitstapper Hof“

Wassenberg

Ferienwohnung „Zur Post“

Wassenberg

Amici Lodges

Wassenberg

Ferienhaus Crämer

Wassenberg

Ferienwohnung „Am alten Bahnhof“

Wassenberg

Hotel-Restaurant „Zur Post“ – Familie Thönnissen

Wassenberg

Landhaus Effeld (garni)

Wassenberg

Hotel-Restaurant Alt Wassenberg

Wassenberg

Wohnmobilstellplatz „Am Parkbad“

Wassenberg

Hotel Zur Altstadt

Wassenberg

Wohnmobilstellplatz „Am Parkbad“

Wassenberg

Der Niederrhein ist bekannt für seine Rad- und Wanderwege und bietet mit gleich zwei Naturparken besondere Natur.

Verbinden Sie Ihren kulinarischen oder kulturellen Besuch am Niederrhein mit einer Rad- oder Wandertour in der Region und entdecken dabei die Schönheiten der Natur.

Quelle / Organisation:
Kurt Stieding, Heinsberger Land
Datensatz-ID (oa):
24267686
Zuletzt geändert:
01.03.2024