Die Erkelenzer Stadtbefestigung und die Burg

Die mittelalterlichen Befestigungsanlagen der Stadt Erkelenz galten als uneinnehmbarEine 1,6 Kilometer lange Stadtmauer mit Wassergraben, den vier Stadttoren und den 14 Wehrtürmen in der Mauer schützte einst die Stadt und galt lange Zeit als uneinnehmbar.  Im 17. Jahrhundert gelang  es jedoch den Truppen des französischen Königs Ludwig XIV mit Kanonen die Stadt sturmreif zu schießen […]

Einträge anzeigen

Die Erkelenzer Stadtbefestigung und die Burg

Burgen & Schlösser

Die mittelalterlichen Befestigungsanlagen der Stadt Erkelenz galten als uneinnehmbar
Eine 1,6 Kilometer lange Stadtmauer mit Wassergraben, den vier Stadttoren und den 14 Wehrtürmen in der Mauer schützte einst die Stadt und galt lange Zeit als uneinnehmbar.  Im 17. Jahrhundert gelang  es jedoch den Truppen des französischen Königs Ludwig XIV mit Kanonen die Stadt sturmreif zu schießen und sie zu erobern. Große Teile der Stadtbefestigung wurden geschleift und in den darauffolgenden Jahrhunderten nur notdürftig instand gesetzt.

Anfang des 19. Jahrhunderts waren die Anlagen so marode, dass Vertreter der preußischen Regierung die Stadt aufforderten, die Befestigungen entweder nach historischen Gesichtspunkten wieder instand zu setzen oder sie endgültig zu beseitigen. Der Stadtrat entschied sich aus Kostengründen für den Abriss und man findet heute in Erkelenz nur noch bescheidene Relikte der einst beeindruckenden Befestigungsanlage.

Die erhaltene Burg
Die Burg war Teil der ehemaligen Stadtmauer und wurde 1349 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Einst war sie Sitz der der Vögte, der Platz für die Unterbringung der  Garnison und der  Waffen.

Der Turm aus Backstein hat einen quadratischem Grundriss von 13 Meter Seitenlänge, eine Höhe von 23 Metern und besitzt unten ein 3,50 Meter starkes Mauerwerk.

Der Förderverein Freunde der Burg e.V. setzte im August 2016 auf dem Burgturm ein Dach auf. Eine 16 mal 16 Meter große mit Zink gedeckte Holzkonstruktion soll das Gemäuer vor Feuchtigkeit schützen.

Die Erkelenzer Stadtbefestigung und die Burg
Nordpromenade
41812 Erkelenz
Heinsberger Land

http://www.erkelenz.de

Karte & Anreise

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

eBike Ladestationen in Erkelenz

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Übernachten

Hotel Rheinischer Hof

Erkelenz

Hotel zur Giftmühle

Erkelenz

Hotel Lindenhof

Erkelenz

Hotel-Restaurant Schwanenhof

Erkelenz

Landhaus Göddertzhof

Erkelenz

Hotel am Weiher

Erkelenz

Der Niederrhein ist bekannt für seine Rad- und Wanderwege und bietet mit gleich zwei Naturparken besondere Natur.

Verbinden Sie Ihren kulinarischen oder kulturellen Besuch am Niederrhein mit einer Rad- oder Wandertour in der Region und entdecken dabei die Schönheiten der Natur.

Quelle / Organisation:
Kurt Stieding, Heinsberger Land
Datensatz-ID (oa):
24239469
Zuletzt geändert:
26.05.2024