Kirche St. Peter Born

Katholische Kirche Sankt Peter Born

Einträge anzeigen

Kirche St. Peter Born

Kirchen & Klöster

1136 wird die Kirche St. Peter in „Borno“ als einschiffige Kapelle erstmalig urkundlich in einer Zehntliste (Steuerliste) des Kölner Klosters St. Pantaleon erwähnt. Als sich der Status von St. Peter zur Pfarrkirche wandelte, erfolgte 1433/34 die Erweiterung der Kirche durch den Anbau des Chores. Weitere bauliche Veränderungen die zum heutigen Aussehen der Kirche führten, dauerten bis 1475. 1466/67 wurde der Kirchturm errichte. Gegenüber dem Langhaus wirkte der Turm mit einer Höhe von 31,4m sehr wuchtig. Wollte man jedoch den gesamten Pfarrbezirk der heute wie damals Lüttelbracht und Genholt und einen Höhenunterschied von ca. 16m umfasst mit dem Glockengeläut erreichen, so musste die Glocke deutlich oberhalb dieser Höhe erklingen. 1496 und 1800 fiel der Turmhelm Sturmwinden zum Opfer. Der 1802 fertiggestellte, stark eingezogene Achteckhelm wurde in der Höhe um die Hälfte reduziert. Bei der Innenausstattung ist besonders der spätromanische Traufstein aus Namurer Blaustein aus dem Anfang des 13. Jahrhunderts zu erwähnen. Auf das 16. Jahrhundert wird eine Marienstatue aus der Kölner Bildschnitzerschule datiert, die Kanzel stammt aus dem 17. Jahrhundert.

Kirche St. Peter Born
Born 45
41379 Brüggen
Kreis Viersen

Karte & Anreise

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Übernachten

The Bridgge Boutique Hotel

Brüggen

The Bridgge – Grand Boutique Hotel

Brüggen

Der Niederrhein ist bekannt für seine Rad- und Wanderwege und bietet mit gleich zwei Naturparken besondere Natur.

Verbinden Sie Ihren kulinarischen oder kulturellen Besuch am Niederrhein mit einer Rad- oder Wandertour in der Region und entdecken dabei die Schönheiten der Natur.

Quelle / Organisation:
Anne Ingenrieth, Bewusst Brüggen
Datensatz-ID (oa):
803842066
Zuletzt geändert:
24.02.2024