Löhnen – das südlichste Warftendorf Deutschlands (Infoschild des Voerder Geschichtspfades)

Der Ortsteil Löhnen gilt als südlichstes Warftendorf in Deutschland. Die großen Höfe im Ort wurden auf Warften angelegt. Dies sind natürliche oder künstliche Erhöhungen, auf denen die Hofgebäude errichtet wurden. Diese erhöhte Lage schützt die Gebäude, die Menschen und Tiere vor dem regelmäßigen Rheinhochwasser, das die Aue bis in die 1930’er Jahre immer wieder überflutete. […]

Einträge anzeigen

Löhnen – das südlichste Warftendorf Deutschlands (Infoschild des Voerder Geschichtspfades)

Historische Orte

Der Ortsteil Löhnen gilt als südlichstes Warftendorf in Deutschland. Die großen Höfe im Ort wurden auf Warften angelegt. Dies sind natürliche oder künstliche Erhöhungen, auf denen die Hofgebäude errichtet wurden. Diese erhöhte Lage schützt die Gebäude, die Menschen und Tiere vor dem regelmäßigen Rheinhochwasser, das die Aue bis in die 1930’er Jahre immer wieder überflutete. Zahlreiche Erinnerungen und Anekdoten berichten davon.

Auf jedem Bauernhof existierte ein Kahn („Nachen“), der bei Hochwasser zum Transport eingesetzt wurde. Insbesondere die produzierte Milch musste zu höher gelegenen Sammelpunkten transportiert werden, um sie anschließend zur Molkerei zu bringen. Vereinzelt sind noch die Bootsschuppen in den Warften (z. B. am Krueskenhof, Mitteldorfstraße Ecke Lübdingstraße und am Blankhof, Löhnener Kirchweg 125) ersichtlich, da bei Hochwasser Boot statt Auto, Trecker oder Fahrrad genommen werden musste.

Die Familie Hovermann war wohl etwa seit dem Jahre 1680 Eigentümer des „Hovermann Hof“. Es war üblich, dass die Familien auf dem Hof dessen Namen als ihren Nachnamen übernahmen. Wer dort lebte oder eingeheiratet war, nannte sich mit Familiennamen Hovermann. Später wurde der Hof in „Hover Hof“ umbenannt und diejenigen, die dort wohnten und arbeiteten, hießen bei der Dorfbevölkerung „Hover“, obwohl der standesamtliche Name anders lautete. Der letzte Landwirt (bis 1960) auf dem Hover Hof hieß Johann Wellmer, war aber nur als „Hover Jann“ bekannt.

Beim Übergang der Alliierten zum Ende des 2. Weltkrieges (1945) wurde der Hof beschossen und brannte völlig aus. Das heutige Vorderhaus und die angeschlossenen Stallungen wurden nach dem Krieg wieder aufgebaut. Die ehemalige Scheune, Remisen und das Schweinehaus wurden 1968 abgerissen.

Autor: Eckhart Löll

 

Dieser Standort ist Teil des Geschichtspfades des Heimatvereins Voerde. Mit seinem historischen Geschichtspfad möchte der Heimatverein allen Besuchern und Bürgern der Stadt Voerde die verborgenen Schätze und die historischen Zusammenhänge vor Ort sichtbar machen. Entlang des Pfades weisen an 30 Standorten gut sichtbare Infotafeln auf die geschichtlich interessanten Punkte im näheren Umfeld hin. Dies is Standort 12.

Löhnen – das südlichste Warftendorf Deutschlands (Infoschild des Voerder Geschichtspfades)

46562 Voerde
Kreis Wesel

Karte & Anreise

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Öffnungszeiten

Montag
00:00 - 00:00 Uhr
Dienstag
00:00 - 00:00 Uhr
Mittwoch
00:00 - 00:00 Uhr
Donnerstag
00:00 - 00:00 Uhr
Freitag
00:00 - 00:00 Uhr
Samstag
00:00 - 00:00 Uhr
Sonntag
00:00 - 00:00 Uhr

Parkplätze in Voerde

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

eBike Ladestationen in Voerde

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Übernachten

Baumeistershof Johannes Heckes

Voerde

Ferienwohnung Am Deich

Voerde

Ferienwohnung van der Velden

Voerde

Ferienwohnung Moree

Voerde

Landgasthof Schänzer

Voerde

Ferienwohnung Hüsken

Voerde

Ferienwohnung Wölke

Voerde

Hotel Niederrhein

Voerde

Ferienwohnung Landhaus Bauer

Voerde

Der Niederrhein ist bekannt für seine Rad- und Wanderwege und bietet mit gleich zwei Naturparken besondere Natur.

Verbinden Sie Ihren kulinarischen oder kulturellen Besuch am Niederrhein mit einer Rad- oder Wandertour in der Region und entdecken dabei die Schönheiten der Natur.

Lizenz:
cc_by-sa
Quelle / Organisation:
Verein für Heimatpflege und Verkehr Voerde (Niederrhein) e. V.
Datensatz-ID (eT4):
p_100100351
Zuletzt geändert:
17.04.2024