Steintor

Es ist eines der Gocher Wahrzeichen: das Steintor. Im Jahre 1458 wird es erstmalig erwähnt, dabei gehört es wohl noch zur Befestigung des 14. Jahrhunderts. Seine Geschichte ist so wechselhaft, wie die Stadtgeschichte auch. Es diente als Stadttor, Gefängnis, Polizeiwache, Stadtarchivund Museum. Heute befindet sich u.a. das Karnevalsmuseum und der Heimatverein im Gocher Steintor. 

Einträge anzeigen

Steintor

Historische Orte

Im Jahre 1458 erstmalig erwähnt, aber wohl noch zur Befestigung des 14. Jahrhunderts gehörig. 1919 Wiederherstellung nach teilweisem Einsturz. Im zweiten Weltkrieg die Dächer des Mittelbaus und des westlichen Turms zerstört. Torgewände beschädigt, im Mauerwerk Treffer und Risse. Umfassende Wiederherstellung und als Heimatmuseum genutzt. Backstein. Der längsrechteckige Mittelteil umfasst über spitzbogiger tonnengewölbter Durchfahrt drei Geschosse, an der Feldseite flankiert von zwei Rundtürmen, deren Obergeschoss über Pendentifs ins Zehneck übergeführt. Spitze Schieferdächer. Der umlaufende Zinnenkranz erneuert. An der Standseite des Mittelbaues sechseckige Eckwarten. Über der feldwärts gelegenen Toröffnung drei nasenbesetzte Spitzbogenblenden aus Haustein. Darin erneuert die Sandsteinfigur des heiligen Georg zwischen dem Gocher und dem preußischen Wappen. In den einzelnen Geschossen kleine rechteckige Fenster. Zwischen den beiden oberen Gusserker aus Haustein. Zur Stadt hin zwei größere Fenster. Im östlichen Turm die Treppe.

Steintor
Steinstraße 20
47574 Goch
Kreis Kleve

Karte & Anreise

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google Maps.
Mehr erfahren

Karte laden

Öffnungszeiten

Montag
Geschlossen
Dienstag
Geschlossen
Mittwoch
Geschlossen
Donnerstag
Geschlossen
Freitag
Geschlossen
Samstag
Geschlossen
Sonntag
15:00 - 17:00 Uhr

Übernachten

Reisemobilstellplatz: Friedensplatz Goch

Goch

Gocher-Berghof Ferienwohnungen Langanke

Goch

Ferienwohnung van den Beek

Goch

Nierswalder Landhaus Tagungshotel – Restaurant – Gartenterrasse

Goch

Sport- und Tagungshotel De Poort

Goch

Der Niederrhein ist bekannt für seine Rad- und Wanderwege und bietet mit gleich zwei Naturparken besondere Natur.

Verbinden Sie Ihren kulinarischen oder kulturellen Besuch am Niederrhein mit einer Rad- oder Wandertour in der Region und entdecken dabei die Schönheiten der Natur.

Quelle / Organisation:
Rüdiger Wenzel, GO! - Die Gocher Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Datensatz-ID (oa):
52856142
Zuletzt geändert:
03.03.2024